Täter entwendeten Bargeld im wohl fünfstelligen Bereich. Bislang unbekannte Täter brachen in der Nacht vom 28. auf 29. Juli in eine KFZ-Werkstätte in der Gemeinde Rappottenstein ein.

Von Red. Zwettl. Erstellt am 31. Juli 2021 (09:03)
Einbrecher Einbruch Symbolbild
Symbolbild
Shutterstock.com, Alexander Kirch

Die Täter brachen das Zylinderschloss einer Nebeneingangstür auf und gelangten so ins Gebäudeinnere. Sie zwängten mehrere Verbindungstüren zu den verschiedenen Büro- und Lagerräumen auf, durchwühlten Kästen, Läden sowie Schreibtische und stahlen Bargeld in derzeit unbekannter Höhe. Im Mitarbeiterbereich des Schauraumes rissen sie einen Metalltresor aus einer Holzriegelwand und zwängten die Tresortür auf.

Im Tresor selbst befanden sich Begutachtungsplaketten sowie die Getränkekasse der Mitarbeiter. Die Einbrecher entnahmen lediglich das Bargeld und ließen die Begutachtungsplaketten zurück. Weiters zwängten sie im Schauraum einen Kaffeevollautomaten auf und stahlen daraus das Münzgeld.

Danach dürften die Täter laut Polizei über das von der vorbeiführenden Landesstraße nur schwer einsehbares Firmengelände zu einem nebenbefindlichen Betriebsobjekt, der Landmaschinenwerkstätte, gelangt sein und brachen ein ebenerdiges Fenster zum Aufenthaltsraum der Mitarbeiter auf, wo sie ebenfalls Geld aus der unversperrten Bierkassa entwendeten.

Auch die Tür zum Archiv des Gebäudes wurde aufgebrochen.
Im nur schwer einsehbaren Firmenfreigelände befinden sich zwei Waschanlagen, welche ebenso aufgebrochen und das darin befindliche Münzgeld gestohlen wurde. Die Höhe des gestohlenen Bargeldes sowie der entstandene Sachschaden ist derzeit noch nicht bekannt, dürfte aber im mittleren fünfstelligen Eurobereich liegen.