Unternehmen bietet Stützpunkt für 500 Mitarbeiter. Die Reinigungsfirma ISS bezog Standort in Wiener Neustadt. Führung kommt aus der Region.

Von Mathias Schranz. Erstellt am 16. Juni 2021 (04:25)
440_0008_8103271_wrn24sch_iss.jpg
Standort-Feier im WNTV-Hof: ISS-Österreich-Chef Erich Steinreiber mit Nicolas Salinger (Chef Marketing & Verkauf) und ÖVP-Bürgermeister Klaus Schneeberger.
Franz Baldauf, Franz Baldauf

Das Reinigungsunternehmen ISS hat sich in Wiener Neustadt niedergelassen: Vom neuen Standort in der Wiener Straße 133 – es ist der 13. in Österreich, insgesamt 7.000 Mitarbeiter – werden derzeit rund 500 Mitarbeiter in der Region für 80 Kunden koordiniert.

Für zwei Führungskräfte ist der Standort Wiener Neustadt ein Heimspiel: ISS-Österreich-Chef Erich Steinreiber ist gebürtiger Krumbacher, Nicolas Salinger (Chef Marketing & Verkauf) ist Wiener Neustädter. „Besonders in den letzten Monaten waren wir aufgrund der Corona-Pandemie stark gefordert. Nicht nur in Krankenhäusern und öffentlichen Einrichtungen, auch für Büro- bzw. Produktionsstandorte haben unsere Teams großartige und systemrelevante Arbeit geleistet“, so Erich Steinreiber.

Für ÖVP-Bürgermeister Klaus Schneeberger ist die Standort-Wahl Wiener Neustadt auch ein Zeichen für die starke Wirtschaftsstärke der Stadt. „Zudem klingelt‘s bei 500 Mitarbeitern in der Stadtkasse. Ich komm gerne wieder, wenn es 1.000 sind.“ Nicolas Salinger dazu: „Unser Ziel ist es, in der Region bald 150 Kunden zu haben – die 1.000 Mitarbeiter sollten damit bald erreicht sein.“