Kleiner und feiner Advent in Wiener Neustadt. Statt sechs Wochen „Zauber im Advent“ am Hauptplatz vier Märkte an vier Orten jeweils drei Tage.

Von Philipp Hacker-Walton. Erstellt am 16. Juni 2021 (05:35)
440_0008_8100746_wrn24phw_advent_bgmgarten.jpg
So sieht der neue Adventmarkt im Bürgermeistergarten in den Plänen der Stadt aus ...
MB Architects, MB Architects

Für den Advent in der Innenstadt gibt es nach vielen Jahren nun ein neues Konzept: Der sechswöchige „Zauber im Advent“ am Hauptplatz hat ausgedient. Stattdessen setzt die Stadt auf kleinere, dafür stimmungsvolle Adventmärkte an jeweils einem der vier Wochenenden vor Weihnachten.

Am Hauptplatz selbst sollen künftig neben der Lounge des „Lions Club“, die ausgebaut wird, nur noch (Punsch-)Stände karitativer und Non-Profit-Organisationen stehen – etwa jener der Feuerwehr, des Tierschutzhauses oder des Männergesangsvereines, heißt es im Rathaus. Dazu kommt noch das Kinder-Karussell. Andere Stände des bisherigen Adventmarkts sollen entweder am Nepomuk-Platz oder dem BORG-Platz stattfinden. Vor der Schule ist auch ein Christbaumverkauf geplant.

440_0008_8103233_wrn24sch_beethovengasse.jpg
... und so präsentiert sich der neue Adventmarkt in der Beethovenallee in der Visualisierung.
NOEN

Dazu kommen vier Adventmärkte, die jeweils von Freitag bis Sonntag an einem anderen Ort stattfinden: Großer Beliebtheit erfreuten sich bereits in den vergangenen Jahren der „Advent im Stadtpark“ (19. bis 21. November), der weiter von Mary‘s Pub organisiert wird, und der „Advent am Dom“ (3. bis 5. Dezember). Neu sind der „Advent in der Beethovenallee“ (10. bis 12. Dezember ) und der „Advent im Bürgermeistergarten“ (17. bis 19. Dezember).

Kinderprogramm wird wieder angeboten

Bei den drei Märkten im Dezember soll es einheitliche Stände (rund 30 am Domplatz und in der Beethovenallee, zehn im Bürgermeistergarten) geben, zudem ein Kinderprogramm.

Mit den jeweils kürzeren Marktzeiten erhofft man sich im Rathaus auch einen gewissen Qualitäts- und Regionalitätsschub: Durchgängig sechs Wochen am Hauptplatz vertreten zu sein, sei für viele (lokale) Betriebe nur sehr schwer bis gar nicht möglich gewesen; die jeweils drei Tage bei den nunmehr vier kleineren Märkten sollte mehr Unternehmen die Möglichkeit bieten, bei einem Adventmarkt vertreten zu sein.

Interessenten können sich im Stadtmarketing bei Alexandra Potzmann unter advent@wiener-neustadt.at melden.

Umfrage beendet

  • Wird der Adventmarkt am Hauptplatz fehlen?