Rotes Kreuz bestätigt Bezirkskommandant. Peter Völkl wird auch in den nächsten Jahren Führungsarbeit bei den Rettern im Bezirk St. Pöltenleisten.

Von NÖN Redaktion und Red. St. Pölten. Erstellt am 19. Juni 2021 (04:47)
440_0008_8100410_stp24bez_rotes_kreuz_peter_voelkl.jpg
Peter Völkl ist weitere fünf Jahre Bezirksrettungskommandant.
RKNÖ/L. Hürner, RKNÖ/L. Hürner

Die Leiter der vier Rotkreuz-Bezirksstellen des Bezirks St. Pölten inklusive der Stadt St. Pölten haben Peter Völkl einstimmig für eine zweite Funktionsperiode als Bezirksrettungskommandant bestätigt. Stellvertreterin und Chefin des Bezirksstabes ist die Oberwölblingerin Sandra Böhmer.

Als Leiter hat Völkl das Kommando im Bezirk und der Stadt St. Pölten, koordiniert Tätigkeiten sowie Sitzungen und er ist der verantwortliche Einsatzleiter der eingesetzten Rettungskräfte. Auch die überregionalen Belange des Katastrophenschutzes und der Katastrophenvorsorge koordiniert das Bezirkskommando St. Pölten. „Ich freue mich, dass die Bezirksstellenleiter mir erneut ihr Vertrauen entgegenbringen, und ich werde die bevorstehenden Aufgaben gewissenhaft und sorgfältig übernehmen“, freut sich Völkl.

„Ich freue mich, dass die Bezirksstellenleiter mir erneut ihr Vertrauen entgegenbringen, und ich werde die bevorstehenden Aufgaben gewissenhaft und sorgfältig übernehmen“

Peter Völkl ist bereits seit 26 Jahren ehrenamtlich beim Roten Kreuz aktiv. Als Jugendmitglied hat er schon früh mit der Ausbildung zum Rettungs- und Notfallsanitäter begonnen. Bald war er Gruppenkommandant und Zugskommandant. Vor der Übernahme des Bezirksrettungskommandos war er viele Jahre Kommandant der Bezirksstelle Herzogenburg.

Als Kommandantin und Kommandanten der vier Bezirksstellen wurden Gerald Müllner (Herzogenburg), Katrin Wiesinger (Neulengbach), Benjamin Skopek (Purkersdorf-Gablitz) und Erich Winkler (St. Pölten) bestätigt beziehungsweise neu ernannt.