Frequency mit 3G und Stille. Nightpark wird mit Silent Disco nach draußen verlegt, Besucher müssen sich registrieren. Headliner bestätigen Acts.

Von Martin Gruber-Dorninger. Erstellt am 14. Juni 2021 (16:48)
New Image
Bilden den Abschluss auf der St. Pöltner Festivalbühne: Bilderbuch mit Gitarrist Michael Krammer und Maurice Ernst.
Usercontent, Bernhard Brenner

Organisator Harry Jenner und sein Team arbeiten auf Hochtouren, um das Frequency heuer in St. Pölten stattfinden zu lassen. Das soll nun von 19. bis 21. August im Greenpark über die Bühne gehen, wenn auch mit verschärften Regeln.

3G (geimpft, getestet und genesen) wird auch hier das Motto sein. Maskenpflicht soll es keine geben, das Camping normal möglich sein. Vorab müssen sich die Besucher jedoch auf der Website registrieren (www.frequency.at).

Nightpark wird zur Silent Disco

Dort wo normalerweise die Festivalnächste lautstark ausklingen, wird dieses Mal Stille herrschen. Der Nightpark wird ins Freie verlegt und als Silent Disco den Abschluss eines jeden Festivaltages bilden. Damit sollen die behördlichen Lautstärkebeschränkungen eingehalten werden können.

Um das versprochene Line Up aufrecht erhalten zu können, „haben wir alle Hebel in Bewegung gesetzt und unter Schweiß und Tränen Tag und Nacht gearbeitet“, so Jenner. Die Headliner Marshmello, Annenmaykantereit und Bilderbuch konnten bestätigt werden. Neu dabei sind Alle Farben, Macky Gee und Camo & Krooked mit Daxta MC.

"Zurückhaltend euphorisch" reagiert die Stadt St. Pölten weiterhin auf die Ambitionen von Harry Jenner. Man müsse noch abwarten, was zum Zeitpunkt des Festivals erlaubt ist", ergänzt Rathaussprecher Thomas Kainz. Die genauen Verordnungen und Konzepte würden jedenfalls noch genau betrachtet.