Freiwillige Feuerwehr feiert 140 Jahr-Jubiläum. In einem Festakt wurde dem Runden der Feuerwehr gedacht. Zu diesem Anlass wurde auch ein neues Einsatzfahrzeug in den Dienst gestellt.

Von Walter Nemec. Erstellt am 01. August 2021 (17:41)

Ein Zimmerbrand im Ort 1881 war damals der Anlass zur Gründung einer Freiwilligen-Feuerwehr. Ein Feuerwehrhaus am Hauptplatz mit Schlauchturm wurde unmittelbar danach für die Einstellung eines Einsatzwagens mit Pferdegespann errichtet.

Bereits 1951 wurde die Wehr mit einem Einsatzfahrzeug und 1982 mit einem Tanklöschfahrzeug ausgestattet. Nun wurde der langen Geschichte der Feuerwehr in einem Festakt gedacht.

Der Höhepunkt in der Geschichte der Feuerwehr war 2004 als die Marktgemeinde in der Wachaustraße eine Einsatzzentrale für die Feuerwehr und das Rote Kreuz errichtete.

Kommandant Daniel Rubisoier konnte beim 140 Jahr Jubiläumsfest viele Ehrengäste, Bezirkshauptmann Josef Kronister, Feuerwehrkurat Josef Piwowarski, Bezirks-Kommandant Georg Schröder, Abschnittsfeuerwehr-Kommandant Karl Lechner, Bürgermeister Thomas Kraushofer, Vize-Bürgermeisterin Verena Schmidt und Rot Kreuz Ortsstellenleiter Nikolaus Diendorfer begrüßen.

Bezirkshauptmann Josef Kronister, Bürgermeister Thomas Kraushofer und Bezirks-Kommandant Georg Schröder dankten den Feuerwehrkameraden für den großartigen Einsatz bei der Corona-Bekämpfung und besonders beim Hochwassereinsatz in den letzten Wochen und gratulierten zum Jubiläum. Kommandant Daniel Rubisoier zog Bilanz unter die Feuerwehrgeschichte Karlstettens und dankte der Marktgemeinde für die Mitfinanzierung des neuen Kommando-Fahrzeuges zum Jubiläumsjahr.