Gold für Daxböck bei Landesmeisterschaft. Der St. Christophener sichert sich in Wimpassing erstmals den NÖ-Landesmeistertitel in der allgemeinen Klasse.

Von Claus Stumpfer. Erstellt am 18. Februar 2020 (00:45)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7820704_wwas08bogensport_daxboeck_didi.jpg
So strahlt ein Landesmeister: „Didi“ Daxböck räumte ab.
privat

Der 18-jährige St. Christophener Dieter Daxböck gehört zum erfolgreichen Neulengbacher Klub Union Artemis und ist als „Großcousin“ auch weitschichtig mit Österreichs bestem Bogensportler Andreas Gstöttner verwandt. Wie dieser schießt Dieter auch mit dem olympischen Recurve-Bogen, wohingegen sein jüngerer Bruder Matthias den technisch aufgemotzten Compound-Bogen erfolgreich benützt.

Daxböck springt für den Klubkollegen ein

Während Staatsmeister Gstöttner seine Indoor-Saison zugunsten eines Trainingslagers im Süden als Vorbereitung für die Olympiaqualifikation bereits beendet hat (die NÖN berichtete), ist es für Daxböck letzte Woche in Wimpassing mit den NÖ Indoor-Landesmeisterschaften weitergegangen. Und der Heeressportler hat dabei seinen Erfolgslauf nach dem Gewinn des Staatsmeistertitels im Teambewerb zuletzt in Wels nahtlos fortsetzen können. In Abwesenheit seines Teamkollegen Gstöttner hat er sich den Sieg gesichert!

„Mein erster NÖ Landesmeistertitel in der allgemeinen Klasse ist natürlich ein sensationelles Erlebnis“, freute er sich über ein weiteres Karrierehighlight.

Feinschliff für die EM erfolgt jetzt auf Zypern

Als Nächstes geht es auch für Dieter Daxböck ins Trainingslager nach Zypern, um sich auf die kommenden Europameisterschaften im türkischen Antalya und den Weltcup in Berlin vorzubereiten. Denn vom Vorbild rückt Gstöttner für Daxböck immer mehr zum Konkurrenten heran.

„Auch ich möchte einmal bei Olympischen Spielen starten, obwohl Tokio heuer wohl noch ein wenig zu früh für mich kommt“, setzt sich der junge St. Christophener aber ein sehr ehrgeiziges Ziel.