Zwei Verletzte bei Unfall auf der Kreuzung. Ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Klein-Lkw hat am Donnerstagmorgen (10. Juni) zwei verletzte Personen gefordert.

Von Peter Gerber Plech. Erstellt am 11. Juni 2021 (11:38)
New Image
Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Maria Lanzendorf bergen das eine Unfallfahrzeug.
Usercontent, Freiwillige Feuerwehr Maria Lanzendorf

Ein Verkehrsunfall auf der Kreuzung zwischen Wiener Straße, Himberger Straße, Hauptstraße und Achauer Straße hat am Donnerstagvormittag in Maria Lanzendorf zwei verletzte Lenker, viel Blechschaden und den Einsatz der örtlichen Feuerwehr gefordert. 

Wie die Landespolizeidirektion Niederösterreich auf Anfrage der NÖN mitteilt, ist gegen 8.30 Uhr ein 45 Jahre alter Lenker aus dem Bezirk Bruck/Leitha – von der Himberger Straße kommend – mit dem Klein-Lkw eines von der Wiener Straße in die Hauptstraße abbiegenden 38-jährigen Wieners kollidiert.

Feuerwehrmann zufällig vor Ort

Beim Zwischenfall sind beide Lenker verletzt und durch einen zufällig anwesenden Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Himberg sowie die Helfer des Roten Kreuzes Leopoldsdorf erstversorgt worden. Beide Unfallopfer, über deren genaue Verletzungen keine Angaben vorliegen, sind anschließend mit dem Rettungswagen in das Unfallkrankenhaus Meidiling verbracht worden.

Die Freiwillige Feuerwehr Maria Lanzendorf musste zur Fahrzeugbergung ausrücken und konnte den noch fahrtüchtigen Klein-Lkw einer Sanierungsfirma zum Buswartehäuschen an der Hauptstraße (Fahrtrichtung Lanzendorf) verschieben. Das zweite Fahrzeug wurde beim Zusammenstoß derart beschädigt, dass es nicht mehr fahrtüchtig war.

Zudem trat eine erhebliche Menge Betriebsflüssigkeit aus, welche durch die Feuerwehr gebunden werden musste. Der Pkw wurde unter Einsatz einer Abschleppachse auf einen Abstellplatz am gemeindeeigenen Bauhof verbracht und dort gesichert.