Ursache nach Küchenbrand noch unklar. Erste Brandbekämpfung wurde bereits von Bewohnern durchgeführt. Der Atemschutztrupp konnte den Brand rasch löschen.

Von Nicole Frisch. Erstellt am 18. Juni 2021 (15:05)

Zu einem Küchenbrand wurde die Feuerwehr Fischamend am Donnerstag in den frühen Morgenstunden gerufen. Zur Unterstützung rückten auch die Kameraden aus Kleinneusiedl aus. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte vor Ort wurde von den Bewohnern bereits erste Brandbekämpfung durchgeführt. Diese haben auch den Brand entdeckt und eine noch schlafende Person geweckt. 

Der Atemschutztrupp konnte den Brand rasch löschen. Anschließend wurde das Brandobjekt mittels Wärmebildkamera überprüft. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist noch Gegenstand von Ermittlungen. 

Zu einem weiteren Einsatz wurde die Feuerwehr am Freitagvormittag gerufen. Auf Höhe des Flughafens ist neben der Autobahn A4 ein Flurbrand ausgebrochen. Die Löscharbeiten wurden von den Feuerwehren Schwechat und Mannswörth durchgeführt. Die Feuerwehr Fischamend stellte insgesamt 6.000 Liter Löschwasserreserve bereit.