Hauptsache Sandra: Neue Friseurin in Kirchberg am Walde. Erfolgreicher Start mit riz up: Sandra Rubik ist mit Leib und Seele Friseurin und arbeitet seit über 27 Jahren in diesem Beruf.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 10. Juni 2021 (03:00)
440_0008_8085219_noe22riz_GMU
Sandra Rubik ist mit Leib und Seele Friseurin – jetzt im eigenen Salon. 
privat

„Nach dem ersten Lockdown habe ich mich dazu entschlossen etwas eigenständiges auf die Beine zu stellen. Ich habe den Meisterkurs absolviert, einen Teil meines Hauses in ein Friseurgeschäft umgebaut und dieses im Dezember 2020 eröffnet“, so die Jungunternehmerin.

Sandra Rubik erbringt Friseurdienstleistungen für Damen, Herren und Kinder, modebewusste Jugendliche und Erwachsene sowie stilbewusste Kundinnen und Kunden. Neben den klassischen Friseurdienstleistungen liegt ihr Hauptaugenmerk auf der Produkt- und Typberatung: „Ich erarbeite mit meinen Kunden in einem individuellen Gespräch das optimale Ergebnis.“

So individuell wie die Beratung, soll auch die Terminvereinbarung sein. Sandra Rubik gestaltet ihre Öffnungszeiten flexibel und orientiert sich bei der Terminvereinbarung an ihren Kunden. Unterstützung erhielt sie von der riz up Gründeragentur des Landes Niederösterreichs. Egal ob es sich um individuelle Beratungen oder unternehmensrelevante Seminare handelt, das gesamte riz up Leistungsangebot ist für Unternehmen in Niederösterreich kostenlos.

Mehr Infos:

Kontakt: Hauptsache Sandra, 3932 Kirchberg am Walde 150, Tel. 0664/4149229

Regelmäßig stellen wir euch in Kooperation mit riz up die GründerInnen des Monats vor. Alle GründerInnen im Überblick findet ihr hier:
https://www.noen.at/niederoesterreich/wirtschaft/gruender-des-monats

Kostenlose Unterstützung bei der Unternehmens-Gründung gesucht? Dann gleich Termin vereinbaren: www.riz-up.at
Kostenlos in ganz Niederöstereich!

Gründer des Monats gesucht

Ab sofort suchen wir mit euch DEN Gründer/DIE Günderin des Monats! Mit eurer Stimme votet ihr, wer auf Platz 1, 2 und 3 landet:

Umfrage beendet

  • Wer wird der/die GründerIn des Monats Juni?