Erfolgreiche Facharbeiter-Prüfung an LFS Warth . Allen Grund zur Freude gab es vorige Woche an der Landwirtschaftlichen Fachschule (LFS) Warth, denn alle 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Abendschule der Fachrichtung Landwirtschaft schlossen die FacharbeiterInnen-Prüfung erfolgreich ab und die weiße Fahne wurde gehisst. Aufgrund der aktuellen Bestimmungen wurde die Prüfung an zwei Tagen und in vier Gruppen durchgeführt.

Erstellt am 18. Juni 2021 (09:32)
New Image
Klassenvorstand Hans Rigler (rechts), Prüfungsvorsitzender Anton Hölzl (2.v.r.) mit einer Gruppe der neuen landwirtschaftlichen Facharbeiterinnen und Facharbeiter und dem Prüferteam.
Usercontent, Jürgen Mück

Erstmals wurde die Abendschule in der längeren Kursdauer von zwei Jahren in einem Umfang von 500 Stunden geführt. Bislang galt es nur 200 Stunden in einem Jahr zu absolvieren.

„Die Anforderungen an die Führung eines landwirtschaftlichen Betriebes werden immer größer, daher ist auch die Ausbildung gefordert damit Schritt zu halten. Einerseits hat nun die Praxis vermehrt Eingang in den Kurs gefunden, andererseits ist eine individuelle Schwerpunktsetzung möglich“, betont Klassenvorstand Hans Rigler, der herzlich zum erfolgreichen Abschluss gratuliert.

Rigler erfreut über Abschlüsse von Frauen

„Sehr erfreulich ist, dass 15 Frauen die Prüfung abschlossen. Dies liegt deutlich über dem österreichweiten Durchschnitt. Hierzulande wird rund ein Drittel der landwirtschaftlichen Betriebe von Frauen geführt“, so Rigler.
Die berufsbegleitenden sogenannte Bauern- und Bäuerinnenschule (BBS) umfasst auch die Zertifikate Ausbildungsbescheinigung gemäß dem Pflanzenschutzmittelgesetz und den Tierarzneimittelanwender bzw. die Tierarzneimittelanwenderin.

Fundiertes Know-how für Hofübernehmerinnen und Hofübernehmer
Die Bauern- und Bäuerinnenschule wurde als Abendschule für Erwachsene geführt. Die praktische Ausbildung erfolgte hauptsächlich am Wochenende. Den Prüfungsvorsitz hatten Anton Hölzl bzw. Alfred Wimmer von der Lehrlings-und Fachausbildungsstelle inne.

Ausbildung Kooperation von NÖ Landwirtschaftskammer und LFS

Die Prüfungskommission bestand weiters aus Klassenvorstand Hans Rigler, den Fachlehrern Christian Mittner und Gerhard Fuchs, sowie den Landwirtschaftsmeistern Franz Fries, Franz Wagner und Erwin Ritter.
Die Facharbeiterausbildung wird von der Lehrlings- und Fachausbildungsstelle der NÖ Landwirtschaftskammer in Zusammenarbeit mit den Landwirtschaftlichen Fachschulen durchgeführt.

Schwerpunkte der Ausbildung waren Nutztierhaltung, Pflanzenbau, Landtechnik, Betriebswirtschaft und Marketing. Das Ziel der Facharbeiterausbildung ist der Erwerb eines landwirtschaftlichen Grundwissens, damit auf dieser Basis die betrieblichen Entscheidungen fachlich fundiert getroffen werden können.

Der nächste Kurs beginnt im September. Aufgrund der großen Nachfrage ist dieser bereits ausgebucht. Es besteht aber die Möglichkeit sich in Wartelisten einzutragen. Telefon: 02629/2222-0.