Bauer auf Partnersuche: „An Schmäh‘ sollt' er haben!“. Johannes (25) aus dem Südlichen Waldviertel sucht das Liebesglück über das ATV-Format „Bauer sucht Frau“.

Von Denise Schweiger. Erstellt am 19. Mai 2021 (04:11)
440_0008_8083525_mel20suedliches_johannes2_c_ernst_kaine.jpg
Am 2. Juni startet die 18. Staffel „Bauer sucht Frau“ auf ATV. Mit dabei: Johannes aus dem Bezirk Melk. Foto: Ernst Kainerstorfer
Ernst Kainerstorfer

Johannes ist Pferdebauer im Südlichen Waldviertel, führt mit seinen Eltern – sein Vater ist ÖVP-Bürgermeister in einem Ort der Region – einen Heurigen, einen Schweinebetrieb und einen Christbaumhandel.

Dem geselligen 25-Jährigen fehlt aber etwas in seinem ländlichen Idyll: das Liebesglück! Johannes sucht über das ATV-Format „Bauer sucht Frau“ einen Mann – mit der NÖN sprach er über seine Teilnahme an der Show, die ersten Dreharbeiten und was er sich von „Mr. Right“ erwartet.

NÖN: Wie kamen Sie denn auf die Idee, bei der ATV-Kuppelshow „Bauer sucht Frau“ dieses Jahr mitzumachen?

Johannes: Freunde von mir haben mich schon vor ein paar Jahren angemeldet (lacht). Jetzt hat’s für mich – nach meinem Outing – einfach gepasst. Vielleicht findet sich ja der Richtige auf diesem Weg!

Die anhaltende Corona-Krise – geschlossene Clubs, keine Events –erschwert die Partner-Suche aber auch gerade ungemein. Ein Mitgrund, warum Sie sich für die Teilnahme entschieden?

Ja, das stimmt. Ich denke, dass ich durch die Show viele Erfahrungen sammeln kann – und wer weiß, wer sich meldet.

Wie hat denn Ihr Umfeld auf Ihre Entscheidung, mitzumachen,reagiert?

Sowohl meine Freunde als auch meine Familie finden‘s cool. Sie unterstützen mich und drücken mir die Daumen. Die Vorstellungsfolgen wurden schon bei uns gedreht, bald geht‘s los!

Wie stellen Sie sich Ihren Traummann vor, wer soll sich bewerben?

Ich habe keine genauen Vorstellungen. Er soll ein leiwander Kerl sein, der gern unter die Leut‘ geht – und an Schmäh‘ sollte er auf alle Fälle haben (lacht)! Schön wäre es natürlich auch, wenn er meine Leidenschaft für Pferde teilen würde.