Grill-Klassiker neu interpretiert. Schweinekotelettes sind ein absoluter Grill-Klassiker – und dürfen daher natürlich auch bei der „NÖN-Grillerei“ nicht fehlen. Grill-Expertin Jenny Gruber zeigt in dieser Ausgabe unserer Sommer-Serie, mit welcher Zubereitungsart sie das beliebte Rippenstück auf neue Art servieren kann: nämlich gefüllt!

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 31. Juli 2021 (06:22)

„So bekommt der Klassiker eine spannende Neuinterpretation“, lacht die Küchenfee aus Zelking-Matzleinsdorf . Und Jenny hat hier natürlich wieder Tipps auf Lager.

„In die zwei Zentimeter dicken Stücke schneide ich von der Seite des Fettrandes eine Tasche. Ich menge vorher eine Füllung aus Tomaten, Käse, Mangold und Speck ab – und die stecke ich in die Tasche“, erläutert Jenny, wie sie sich das mühsame Rollen und Fixieren erspart.

„Noch ein weiterer Tipp: Umso kleiner die Öffnung der Tasche, desto entspannter das Grillen“, lacht sie. Sind die Kotelettes gefüllt und gewürzt, landen sie auf den Grill. Wenn das Fleisch auf beiden Seiten Farbe bekommt und der Käse zerschmilzt, platziert sie die Kotelettes noch auf den Salzstein zum Nachrasten. „Jetzt kommen noch frische Kräuter dazu – fertig! Mahlzeit!“