Besondere Ehre für Vorjahres-Sieger und Finalisten. Der NÖN Leopold ist der begehrteste Anerkennungspreis, den die NÖN seit dem Jahr 2000 vergibt. In der Kategorie „Unsere Zukunft“, der auch liebevoll Schulleopold genannt wird, sucht die NÖN alljährlich innovative Schul- bzw. Klassenprojekte.

Erstellt am 26. März 2019 (14:33)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Einen Preis den man nicht kaufen kann ist immer eine besondere Sache. Besondere Ehre wurde nun der NÖN Leopold Siegerklasse der PVS Sta. Christiana aus Wr. Neustadt, begleitet von Direktorin Martina Leipelt, zu teil. Mit ihrem Siegerprojekt „Rettet die Vorstadtkirche St. Leopold“ überzeugte die Schule die NÖN Chefredaktion und wurde mit dem begehrten Gewinn des NÖN Leopold in der Kategorie „Unsere Zukunft“ geehrt.

Ein besonderes Projekt hat auch die HTL St. Pölten eingereicht. Landeshauptfrau Johanna Mikl- Leitner ließ es sich nicht nehmen, die hervorragende Leistung der Diplomarbeit „e- Suzuki“ der HTL-Absolventen Harald  Hörndl, Michael Lindner, Philipp Beyerl zu würdigen. Aber nicht nur unsere Absolventen, sondern das gesamte e-Racing Entwicklungsteam, angeführt von HTL-Direktor Martin Pfeffel und Abteilungsvorstand der Elektrotechnik Hermann Binder, war zu Gast im Landhaus und konnte nicht nur über die erfolgreichen Entwicklungsaktivitäten berichten, sondern auch die neuesten Projekte „e-Renncart“ sowie „e-Quad“ präsentieren.

Bereits bei der NÖN Leopold Gala wurden die Klassen von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner auf einen Besuch nach St. Pölten eingeladen. Neben einem umfangreichen Besuchsprogramm im Landhaus war der Höhepunkt der Besuch bei der Landeshauptfrau in ihrem Büro.

Auch in diesem Jahr suchen wir bereits wieder tolle Projekte für den Schulleopold. Jetzt einreichen!