Kremser Mittelschul-Direktor plötzlich abberufen. Alfons Russ wurde als Direktor der Mittelschule Krems abgesetzt und geht mit einem Anwalt gegen die Abberufung vor.

Von Petra Vock und Martin Kalchhauser. Erstellt am 10. Februar 2021 (05:00)
Neue Schulleitung - Kremser Mittelschul-Direktor plötzlich abberufen
Hinter den Kulissen des Schulzentrums gab es am Jahresende einige Aufregung. Der Direktor der Neuen Mittelschule, Alfons Russ, wurde abberufen. Offiziell will sich zum Grund niemand äußern.
Kalchhauser Martin

440_0008_8023924_kre06russ_alfons_sch.jpg
Alfons Russ ist nicht mehr Direktor der Mittelschule Krems.
Martin Kalchhauser

Überraschender Führungswechsel an der Mittelschule Krems: Alfons Russ wurde von der Bildungsdirektion NÖ mitten im Schuljahr als Direktor abberufen. Mit der Schulleitung beauftragt wurde die bisherige Direktor-Stellvertreterin Sonja Lechner-Paschinger.

Über die Gründe für die Entscheidung halten sich sowohl die Bildungsdirektion NÖ als auch Russ bedeckt: Alfred Grünstäudl, der Leiter der für Krems zuständigen Bildungsregion 1-Zwettl, bestätigt, dass im Jänner eine neue Schulleiterin beauftragt wurde, möchte darüber hinaus jedoch nichts sagen: „Es handelt sich um ein laufendes Verfahren, daher habe ich keine Möglichkeit, dazu Stellung zu beziehen.“

„Diese Entscheidung der Bildungsdirektion kam für mich völlig überraschend.“ Alfons Russ

Auch Russ äußert sich mit Berufung auf das schwebende Verfahren nicht zu den Vorwürfen im Einzelnen, betont jedoch, er habe sich nichts zuschulden kommen lassen: „Die gegen mich erhobenen Vorwürfe sind nicht richtig, ich habe daher mithilfe eines Rechtsanwalts gegen die Abberufung Einspruch erhoben.“ Der Ball liege jetzt beim Landesverwaltungsgericht in St. Pölten. „Diese Entscheidung der Bildungsdirektion kam für mich völlig überraschend und es geht mir nicht gut damit. Ich habe meine Arbeit gerne gemacht“, fügt Russ hinzu, der seit dreieinhalb Jahren Schulleiter war und an der Mittelschule Krems neue Projekte wie etwa die iPad-Klasse gestartet hat.

Aus gut informierten Kreisen ist zu vernehmen, dass Russ keine grobe Einzelverfehlung vorgeworfen werde, sondern zahlreiche kleinere. Die in ihn gesetzten Erwartungen seien hoch gewesen, es sei ihm jedoch nicht gelungen, schulinterne Differenzen beizulegen. Über seine Abberufung war dem Vernehmen nach die Stadt Krems als Schulerhalter früher informiert als das Lehrer-Team der Mittelschule.

Der in Langenlois lebende Russ war im Mai 2017 als Nachfolger Monika Böswirths an die Mittelschule Krems gekommen. Kurzfristig hatte die damalige Direktor-Stellvertreterin Heidrun Achleitner die Schule geführt, ehe ihr Russ im Nachfolgerennen vorgezogen wurde. Ein Verfahren in dieser Sache ist nach wie vor anhängig.