Neue Einbahnen kommen in Gerasdorf. Für den Bereich des Generationendorfs wurde wegen der Neubauten ein Einbahnsystem abgesegnet.

Von Julia Winter. Erstellt am 29. Juli 2021 (03:34)
440_0008_8136705_kor30gerasdorf_einbahn.jpg
Noch wird gebaut, doch zur Fertigstellung der Bauten werden die Einbahnschilder stehen.
Winter

Eine Einbahnregelung wird demnächst im Bereich des Generationendorfs, welches sich entlang der Franz-Wallner-Gasse befindet, umgesetzt – das wurde in der letzten Gemeinderatssitzung einstimmig beschlossen. In der Franz- Wallner-Gasse selbst werde diese nicht installiert, „sondern ausschließlich in den neuen Gassen direkt dahinter“, erklärt der Stadtrat für Raumplanung, Robert Bachinger (SPÖ), im NÖN-Gespräch.

Momentan sei man bei den Planungstätigkeiten, im Herbst werde dann aber auch schon vermutlich mit den Asphaltierungsarbeiten begonnen. Der Sinn einer solchen Einbahnregelung in diesem Bereich ist, möglichst viele Ziele unter einen Hut zu bringen: So sollen durch dieses Verkehrskonzept Sickerflächen und rechtskonforme Parkflächen geschaffen sowie eine gewisse Beruhigung im Verkehrsstrom erzeugt werden. Aber auch mehr Grün soll in dieses Gebiet eingebracht werden; viele neue Bäume können aus diesem Grund in dem Gebiet des Generationendorfs zukünftig gepflanzt werden.

Bis es soweit ist, müssen sich die Anrainer allerdings noch etwas gedulden: „Wir werden mit der Begrünung dann starten, wenn der Großteil der Bautätigkeiten abgeschlossen ist“, erklärt Bachinger.

Schon seit rund fünf Jahren ist eine Umsetzung der Einbahnregelung in diesem Bereich ein großes Thema. Jetzt, wo bereits einige Bewohner in die Neubauten eingezogen sind, sei es an der Zeit, das Projekt zu realisieren. Wo wie viele Parkflächen entstehen werden, stehe wiederum noch nicht fest: „Das wird noch davon abhängen, wo genau die Ausfahrten der neuen Wohnungen bzw. Häu-ser sein werden“, so der Stadt-rat.