Feuerwehrmuseum in Gars hat wieder geöffnet. Vorstand des 2003 gegründeten Vereins erhielt erneut das Vertrauen ausgesprochen.

Von Anton Mück. Erstellt am 13. Juni 2021 (04:37)
440_0008_8094915_hor23gar_ff_museum.jpg
Obmann Anton Mück (rechts) und Vorstandsmitglied Karl Schrammel sind stolz auf das Feuerwehrmuseum Gars.
privat, privat

Der im Jahr 2003 gegründete Verein „Feuerwehrmuseum Gars“ mit 165 Mitgliedern hat in seiner Versammlung am 28. Mai den Vorstand für die nächsten vier Jahre in nahezu unveränderter Zusammensetzung wiedergewählt. Obmann ist weiterhin Anton Mück, sein Stellvertreter Johann Reitprecht, Kassierin Andrea Walzer und Schriftführer Emil Becker.

Erfolgreicher Saisonauftakt war die Regionsveranstaltung zum Niederösterreichischen Museumsfrühling am 29. und 30. Mai – die NÖN berichtete. Dafür wurde auch das Feuerwehrmuseum als Gewinner in der Kategorie kreativste Umsetzung des Themas „Museum bewegt“ vom Museumsbund Österreich ausgezeichnet.

Fünf historische Einsatzfahrzeuge in betriebsbereitem Zustand betreibt das Museum. Die Exkursionen an beiden Tagen wurden von diesen Feuerwehrautos begleitet und als Abschluss das Museumsdepot im sanierten Schüttkasten des Schlosses Buchberg präsentiert.

Das Feuerwehrmuseum in der Schillerstraße (hinter dem Feuerwehrhaus) ist in den Monaten Juni bis August jeden Samstag von 10 bis 12 Uhr geöffnet. Besucher werden am ersten Öffnungstag nach den strengen Covid-Maßnahmen, am Samstag, 12. Juni, mit einem kleinen Geschenk willkommen geheißen.