Horner HAK will „fairändern“. Das Bundesschulzentrum Horn setzte seine ersten Akzente als Mitglied im „Global Action Schools-Netzwerk“.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 18. Juni 2021 (02:53)
440_0008_8102152_hor24sth_hlw_fairaendern.jpg
Die Schüler des Bundesschulzentrums Horn engagieren sich nun im Global Action Schools-Netzwerk.
privat, privat

Die Welt „FAIR-ändern“ – das will die HAK Horn künftig tun. Seit wenigen Wochen ist das Bundesschulzentrum Teil des Global Action Schools-Netzwerkes, in dessen Rahmen weiterhin Aktivitäten für eine nachhaltigere und gerechtere Welt stattfinden sollen.

Zu den Zielen und deren Umsetzung dieses Netzwerks haben sich auch die EU und Österreich verpflichtet. Daher hat sich auch das Bundesschulzentrum Horn mit diesem Thema intensiv auseinandergesetzt, indem zunächst Schüler der 1AK und 1BK im Mai an einem Webinar des entwicklungspolitischen Vereins Südwind NÖ teilgenommen haben.

Wanderausstellung wurde auch besucht

Gerade zu Zeiten des Distance Learnings war dies eine angenehme Abwechslung, einmal von einer Referentin bzw. Moderatorin außerhalb der Schule betreut zu werden.

Als Festigung und intensivere Beschäftigung mit dem Thema nahm das Bundesschulzentrum dann auch an der Wanderausstellung zum Thema „Die Welt FAIR-ändern“ teil. Die Ziele wurden hier auf Transparenten deutlich gemacht, Videos und Berichte standen über QR-Codes zusätzlich für die Schüler zur Verfügung.