Malakademie hält in Musikschule Einzug. Ab Herbst können Kinder und Jugendliche ihre künstlerische Ader ausleben.

Von Alex Erber. Erstellt am 12. Juni 2021 (11:07)
440_0008_8100562_hzg24flad_malakademie_hoegl.jpg
Stefanie Högl wird die Malakademie leiten: „Ich freue mich schon sehr auf diese Herausforderung.“
Musikschule, Musikschule

Ein ganz neues Angebot gibt es ab Herbst an der Musikschule Wölbling/Obritzberg-Rust/Statzendorf: Eine Mal- und Kreativakademie hält Einzug. Zusätzlich zu den Instrumentalfächern und Tanz können Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 19 Jahren künstlerisch aktiv werden.

Die Anmeldungs- und Beratungstage finden am Dienstag, 15., Mittwoch, 16., und Donnerstag, 17. Juni, jeweils von 18 bis 20 Uhr im Musikzentrum Fladnitztal statt. Gerne bietet die Musikschule auch Schnupperstunden in allen Fächern an, um das ideale Lieblingsinstrument für die Kinder herauszufinden.

Alle Instrumentalfächer von A wie Akkordeon bis Z wie Ziehharmonika sind im Angebot vorhanden. Besonders attraktiv ist das große Zusatzangebot an Ergänzungsfächern wie Theorie, Ensemble, Orchester oder Chor. Die Schüler können nicht nur im Einzelunterricht ihr Lieblingsinstrument spielen, sondern auch mit Freunden in Ensembles musizieren.

Die musikalische Früherziehung bietet bereits an dem vierten Lebensjahr Spiel und Spaß mit Musik und Tanz. Auch eine Eltern-Kind-Gruppe ab dem ersten Lebensjahr bietet für die jungsten Kinder Spaß und Freude am Singen und Musizieren.

„Bereits vor zwei Jahren haben wir das Musikschulangebot mit Ballett und Modern Dance erweitert. Nun geht die künstlerische Reise weiter Richtung bildender Kunst und wir freuen uns riesig, dass nun die Malakademie bei uns im Haus Einzug nimmt! Mir ist es wichtig, dass unser Kunstangebot vielseitig aufgestellt ist, damit jedes Kind seinen eigenen kreativen Weg bei uns mit ausgebildeten Künstlern finden kann“, freut sich Musikschulleiterin Tamara Ofenauer-Haas.

Leiterin ist Architektin und Hobbykünstlerin

Als Angebot des Musik- und Kunstschulenmanagements NÖ (MKM) hat sich die Kreativakademie NÖ der künstlerischen Förderung junger Menschen verschrieben. Die Musikschule Wölbling kooperiert hier mit der Kreativakademie NÖ. Somit steht dieses neue Fach allen Interessierten in der Region zur Verfügung.

„Wichtig ist mir die Freude am gemeinsamen Schaffen und die individuelle Weiterentwicklung der Fertigkeiten“, erklärt Stefanie Högl, die ab Herbst die Kurse leiten wird. Als ausgebildete Architektin und Hobbykünstlerin möchte sie den Kindern verschiedenste Zeichen- und Maltechniken näherbringen.

„Die Kinder werden sich mit mir auf eine Reise durch die Kunstrichtungen begeben. Wir lernen die berühmtesten Künstler samt ihren bekanntesten Kunstwerken kennen und eignen uns dabei verschiedene Maltechniken an. Wir probieren Materialien wie Acryl- oder Aquarellfarben, Bleistift sowie Kohle aus und schulen die Wahrnehmung bei Naturstudien und experimentieren mit unserer Kreativität. Am Ende des Jahres wird es eine Vernissage mit den entstandenen Kunstwerken geben,“ erzählt Stefanie Högl vom Kursprogramm. Interessierte können sich unter architektur.hoegl@gmail.com zu einer Schnupperstunde anmelden.