„Haus wird Top-Ausflugsziel“. Bürgermeister Josef Schachner im Gespräch.

Erstellt am 11. Mai 2021 (09:07)
New Image
Bürgermeister Josef Schachner
Usercontent, privat

Welchen Wert hat das Haus der Wildnis für Ihre Gemeinde?

Josef Schachner: Mit der Fertigstellung dieses Hauses ist der „Schandfleck“ im Ortszentrum endlich Geschichte. Fast zwei Jahrzehnte hat uns dieser unschöne Anblick begleitet. Ich freu mich sehr und bin stolz, dass das Haus der Wildnis im Bergsteigerdorf Lunz am See entstanden ist. Mit seiner besonderen Architektur, seiner ökologischen Bauweise und naturnahen Außengestaltung ist dieses Gebäude ein wahrer Hingucker. Es ist eingebettet in die neugestaltete Begegnungszone, welche zum Verweilen einlädt. Dieses Gesamtkonzept ist eine enorme Aufwertung unseres Ortes.

Welche touristische Bedeutung wird das Haus für Lunz am See haben?

Schachner: Die Einzigartigkeit des Wildnisgebietes und die unberührte Natur werden in diesem Haus auf besondere Weise erlebbar gemacht. Neben dem Lunzersee wird sich diese hochwertige Ausstellung zu einem Top-Ausflugsziel entwickeln. Das Tourismusbüro der Ybbstaler Alpen befindet sich im Empfangsbereich und bietet somit eine adäquate Gästebetreuung.

Welche zukünftige Entwicklung sehen sie für Ihre Gemeinde?

Schachner: Ich erhoffe mir natürlich, dass all unsere Dienstleister-, Handels-, Gastro- und Beherbergungsbetriebe durch eine erhöhte Besucher- bzw. Gästefrequenz profitieren und sich eventuell neue Geschäftsideen anbahnen. Da im Haus der Wildnis auch ein Gastrobereich mit einer großen Terrasse und einem Kinderspielplatz geschaffen wurde, wird das eine zusätzliche Bereicherung für unser Dorfleben sein. Im Ortszentrum entstehen weiters ein Gästehaus und ein Hotelprojekt mit insgesamt 80 Gästebetten.