Ennsdorf: Gemeinde hat Bankfiliale gekauft. Gemeinde Ennsdorf kaufte Gebäude der Sparkasse. Bankleistungen sollen weiter angeboten werden.

Von Peter Führer. Erstellt am 17. Juni 2021 (07:50)
440_0008_8103340_hsv24ennsdorf_sparkasse_2_cr2.jpg
Bürgermeister Daniel Lachmayr vor dem Gebäude der Sparkasse, das die Gemeinde inklusive Liegenschaft um 190.000 Euro gekauft hat.
Gemeinde, Gemeinde

Die Gemeinde erwirbt die Liegenschaft der Sparkasse neben dem Gemeindeamt. Die Kommune erhielt den Zuschlag bei einem Bieterverfahren, an dem man teilgenommen hat. „Wir haben beschlossen, am Verfahren teilzunehmen und diese Liegenschaft zu kaufen. Wir wollen uns diese Fläche sichern, um zum Beispiel für eine Erweiterung des Gemeindeamtes mehr Fläche zur Verfügung zu haben“, klärt Bürgermeister Daniel Lachmayr auf.

Der Kaufpreis betrug 190.000 Euro. Derzeit gibt es allerdings noch keine konkreten Umbau-Pläne. „Es ist der erste Schritt beim Projekt Neubau oder Umbau. Die Sparkasse bleibt aber in Ennsdorf bestehen und wird die die Räumlichkeiten mieten. Wenn es ein Umbau-Projekt gibt, sollen die Bank-Leistungen jedenfalls weiter angeboten werden“, führt Lachmayr weiter aus.