Stadt Haag: Lasst die Spiele beginnen. Die positive Pandemiesituation ermöglicht ein abwechslungsreiches Programm für die Kinder. Los geht es am 3. Juli, die Anmeldung startet am 21. Juni.

Von Peter Führer. Erstellt am 18. Juni 2021 (08:50)
Kinder laufen ueber eine Wiese
Symbolbild
BilderBox.com (www.BilderBox.com), BilderBox.com (www.BilderBox.com)

Egal ob Mal- und Zeichennachmittag, ein Besuch bei den Bienen oder Experimente mit Trockeneis: Das 18. Haager Ferienprogramm bietet heuer wieder viel Abwechslung. Dabei beteiligen sich zahlreiche Vereine, Feuerwehren oder Betriebe. Los geht es am 3. Juli bei der Jagdgesellschaft Haag. Unter anderem stehen ein gemeinsamer Revierrundgang und eventuell eine Falkenvorführung auf dem Programm.

Action bei der Feuerwehr

Bei den Feuerwehren Pinnersdorf („Männer, die durchs Feuer gehen“, ebenfalls am 3. Juli) und Haindorf („Rätselrallye“, 10. Juli) ist viel Action angesagt. Viel zu lernen gibt es auch beim Mostviertelmuseum der Stadtgemeinde Haag (7. Juli). Hier machen sich die Kinder auf in die Zeit der Ahnen. Lesefreunde kommen unter anderem beim Bücherei-Nachmittag (13. Juli) auf ihre Kosten. Für Sportbegeisterte wird es dann ab Mitte Juli beim „FITMarsch auf zum Angeln“ (14. Juli), bei „Mit dem Rad rund um Haag“ (17. Juli) und „American Sports“ (20. Juli) besonders interessant.

Über die kommenden Wochen verteilt gibt es auch immer wieder Kreativ-Workshops mit Karin Reisinger, ein Englisch Summer Camp (23. bis 27. August) sowie zahlreiche Sport-Aktivitäten mit Martin Stöckler. Das Spektrum reicht dabei von Leichtathletik über Bouldern bis zum Inline-Skating oder Basketball.

Bewerb für gesammelte Sommer-Erinnerungen

Zusätzlich zum Ferienprogramm lädt die Stadtgemeinde übrigens auch zur Teilnahme am Bewerb „Mein Sommer in Haag“. Gesucht werden dabei Zeichnungen, Bilder, Basteleien, Fotos und zusätzlich kurze Erklärungen. Aus den Einsendungen an meinsommerinhaag@haag.gv.at werden je nach Alter und Arbeitseinsatz die besten prämiert. Teilnehmen können Haager Kinder von 5 bis 14 Jahren, Einsendeschluss: 31. August 2021.

„Ich freue mich, dass das Ferienprogramm wieder möglich ist.“ Bürgermeister Lukas Michlmayr

„Besonders bedanken möchte ich mich bei Gemeinderätin Sonja Illich und den Kursleitern. Es ist wichtig, in einer Zeit, in der es die Pandemie-Situation erlaubt, ein Angebot für Kinder zu gemeinsamen Aktivitäten in der Natur zu schaffen. Das hat in den letzten Monaten gefehlt“, unterstreicht Bürgermeister Lukas Michlmayr. Der Anmeldezeitraum läuft von 21. bis 23. Juni.