109 holten sich Sticherl in Weitra. Im Weitraer Rathaus gab es die Corona-Impfung ohne Anmeldung.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 03. August 2021 (16:44)
440_0008_8141080_gmu31corona_impfen_weitra.jpg
Der Ärztin Karoline Tauchmann (Dritte von links) stand bei der „Stop & Go“-Impfaktion im Weitraer Rathaus ein engagiertes Team zur Seite: Sandra Leb-Stangl, Stefanie Bruckmüller, Bürgermeister Patrick Layr, Rene Bruckmüller, Mario Tauchmann und Dietmar Millner.
Karl Tröstl

109 Personen nahmen an der von der Weitraer Ärztin Karoline Tauchmann am Abend des 31. Juli organisierten „Stop & Go“-Corona-Impfaktion im Weitraer Rathaus teil. Diese erhielten einen Johnson & Johnson-Impfstoff und sind somit vollimmunisiert.

„Diese Aktion war toporganisiert und man hat gesehen, dass so etwas auch angenommen wird. Wer bekommt schon eine Impfung mit Livemusik im Hintergrund und in dem tollen Ambiente des Rathauses, wo normalerweise geheiratet wird“, meint Karoline Tauchmann.

Die Impfwilligen kamen durchwegs von auswärts – darunter viele aus dem Zwettler Bezirk und aus dem Raum Litschau und Schrems. „Geimpft haben wir Personen jeder Altersschicht, zwei unter 18-Jährige mussten wir leider wegschicken, da der Impfstoff erst bei über 18-Jährigen verabreicht werden darf“, betont Tauchmann, die bereits Überlegungen anstellt, im Herbst eine weitere Stop & Go-Impfaktion durchzuführen – dann auch mit Impfstoff für die 12- bis 18-Jährigen.