Zwei Felder bei Prottes standen in Flammen. Am Dienstag der Vorwoche geriet entlang der Landesstraße 19 zwischen Prottes und Angern in der Nähe eines Umspannwerks ein Feld in Brand.

Von Manuel Mattes. Erstellt am 26. Juli 2021 (14:32)
New Image
Usercontent, FF Prottes

Die FF Prottes rückte unverzüglich mit drei Fahrzeugen zur Einsatzstelle aus und machte sich ein Bild von der nicht ungefährlichen Lage.

Aufgrund des starken Windes und der rasanten Brandausbreitung wurde die Alarmstufe erhöht und es wurden umgehend weitere Feuerwehren verständigt. Anschließend wurde eine Einsatzleitung beim Kommandofahrzeug der FF Prottes eingerichtet, um von dort aus die anrückenden Einsatzkräfte zu koordinieren.

Durch enge Zusammenarbeit der FF Prottes, Ollersdorf, Tallesbrunn, Matzen, Angern, Mannersdorf und Stripfing sowie der Polizei und Rettung vor Ort gelang es den Kameraden, den Flurbrand innerhalb von drei Stunden unter Kontrolle zu bringen und den Einsatz zu beenden.

New Image
Usercontent, FF Prottes

Bereits am darauffolgenden Tag wurde die FF Prottes erneut zu einem Flurbrand auf die L 19 zwischen Prottes und Angern alarmiert. Der Brand wurde vermutlich durch einen technischen Defekt eines Mähdreschers ausgelöst, der zum Zeitpunkt des Eintreffens bereits von der FF Tallesbrunn mittels Kleinlöschgeräten gelöscht wurde.

Um eine ausreichende Wasserversorgung sicherzustellen, wurden die FF Ollersdorf und Weikendorf nachalarmiert. Nach etwa zwei Stunden schafften es die Einsatzkräfte, alle Glutnester im Inneren des Mähdreschers zu löschen und auch die Löscharbeiten des Feldes abzuschließen.