Müllinsel am Wieselburger Bahnhofsareal angezündet. In Wieselburg (Bezirk Scheibbs) hat ein 19-Jähriger eine Müllinsel am Bahnhofsareal angezündet.

Von Claudia Christ. Update am 11. August 2021 (11:13)

Vom Zersprengen der Dachplatten wurde der Wieselburger Bahnhofsvorstand in der Nacht von Montag auf Dienstag der Vorwoche kurz nach 2 Uhr darauf aufmerksam, dass etwas nicht stimmen konnte. Als er nach draußen blickte, sah er den Müllsammelplatz direkt beim Bahnhof in Flammen stehen und alarmierte sofort die Feuerwehr.

Die FF Wieselburg Stadt und Land rückte mit vier Fahrzeugen und 20 Mann aus, brachte das Feuer rasch unter Kontrolle und konnte auch ein Übergreifen der Flammen auf das Bahnhofsgebäude verhindern. Dennoch entstand ein erheblicher Sachschaden von rund 20.000 Euro.

Ein Hinweis aus der Bevölkerung brachte die Ermittler letztlich auf die Spur des Mannes aus dem Bezirk Melk. Er gestand die Tat vom 3. August und wird der Staatsanwaltschaft St. Pölten angezeigt.