Göstling: Saisonstart für den Hochkar-Bergsommer. Nach Bau- und Grabungsarbeiten geht es ab 6. August wieder los mit der neuen Sommersaison am Hochkar.

Von Anita Peham. Erstellt am 28. Juli 2021 (05:09)
440_0008_8133990_erl30hochkarmitarbeiter_hochkar_c_rene_.jpg
Die Revisionsarbeiten am Hochkar sind derzeit noch im Gange. Am 6. August startet jedoch endlich die Saison.
Rene Jagersberger, Rene Jagersberger

Seit dem Frühsommer laufen die umfangreichen Revisionsarbeiten an der Hochkarbahn, welche sich wegen der ergiebigen Schneefälle zeitlich verzögert haben.

Sommerbetrieb startet

Am nächsten Donnerstag ist es aber soweit: Die Hochkar-Bergbahnen starten ihren Sommerbetrieb und die Gäste können sich wieder auf kühle Stunden in den Bergen freuen. Etwa bei der Early-Bird-Sonnenaufgangsfahrt oder in der Hochkarhöhle. „Ab 6. August fährt die Hochkarbahn täglich bis 12. September, von 9 bis 16 Uhr“, informiert Andreas Buder, Prokurist der Hochkar Bergbahnen.

Auch heuer gibt es am Berg verschiedenste Attraktionen wie zum Beispiel die Hochkar-Höhle. Sie geht 600 Meter tief in den Berg. Neben den erfrischend kühlen Temperaturen gibt es auch viele glitzernde Kristalle. Der Höhlenführer gibt wissenswerte Informationen und Anekdoten über unter anderem die letzte Eiszeit und die Bildung der Kristalle. Die Hochkarhöhle ist bereits eröffnet, Führungen sind jedoch nur an bestimmten Tagen verfügbar.

Großes Angebot

Neben der Höhle laden die Early-Bird-Veranstaltungen wieder zu Sonnenaufgangsfahrten ein. Von dort aus kann man den atemberaubenden Ausblick auf 1.770 Metern Höhe genießen. Mit dem „Der Sonne entgegen“- Package ist auch ein Frühstück im JoSchi Berghaus garantiert.

Wem das zu viel Action ist, für den gibt es auch heuer wieder das besonders beliebte „Yoga am Berg“, heuer erstmalig unter der Leitung der Yoga-Lehrerin Gloriana Campos.

Alle weiteren Details und Infos zur Anmeldung für die Aktivitäten des Hochkar-Bergsommers sind unter www.hochkar.com ersichtlich.