Baden: Felsenweg im Kurpark wieder offen. Wie die Stadtgemeinde Baden heute informiert, ist der seit August aus Sicherheitsgründen gesperrt gewesene Felsenweg im Badener Kurpark ab Donnerstag, 17. Juni, wieder geöffnet und frei zugänglich.

Von Andreas Fussi. Erstellt am 16. Juni 2021 (17:11)
New Image
Mit 17. Juni 2021 ist der Felsenweg wieder geöffnet und frei zugänglich. Die Abteilung Stadtgärten dankt für das Verständnis während der fast einjährigen Sperre und wünscht den Besuchern einen erholsamen Aufenthalt im Kurpark.
Usercontent, psb/zvg

Der bekannte Felsenweg erstreckt sich östlich der Andreas Hofer-Zeile  im Badener Kurpark  Der beliebte Wanderweg führt teilweise an steilen, aus Wettersteindolomit aufgebauten Felsformationen vorbei, die mitunter an das Hochgebirge erinnern. Der Felsenweg birgt daher aber auch ähnliche Gefahren und stellt daher auch eine große Herausforderung für die Stadtgärten Baden dar. 

Alljährlich werden die Felswände oberhalb des Weges von einer Fachfirma kontrolliert und von lockerem Gestein befreit. Sogenannte „Spione“ in Form von Stahlbügeln ermöglichen das Anzeigen von Felsbewegungen und damit eine gute Beurteilung der Situation. 

Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen kann es aufgrund einer Durchwurzelung von Felsspalten sowie Erosion immer wieder zu unvorhersehbaren Steinschlägen kommen. Zuletzt kam es im Juli 2020 zu massiven Fels- und Schotterabstürzen. Ein Steinblock mit ca. 1,5 m Durchmesser schlug am Weg ein und kam im darunterliegenden Waldstück zu liegen. Mehrere kleinere Felsbrocken und Geröll blockierten den Weg und zerstörten das wegabsichernde Eisengeländer. "Glücklicherweise war zum Zeitpunkt des Felssturzes niemand vor Ort und gab es daher auch keine Verletzten. Dennoch musste der Weg aus Sicherheitsgründen unverzüglich gesperrt werden", berichtet die Pressestelle der Stadtgemeinde.

Zusätzliche Kontrollen durchgeführt

Zur Gefahrenbeurteilung zog die Stadtgemeinde Baden den geologische Dienst des Amtes der NÖ Landesregierung bei. Als Vorgehensweise wurde vorgeschlagen, nun den gesamten Abschnitt der Felswände - zusätzlich zu den üblichen Kontrollen - von einer Fachfirma für Felssicherungen umfangreich zu kontrollieren, von lockeren Steinen zu befreien und zusätzliche Kontrollpunkte einzubauen.

Der Felsenweg wurde von der Abteilung Stadtgärten gesäubert, das Geländer instandgesetzt und der Weg teilweise ausgebessert. Nun ist er ab 17. Juni wieder geöffnet.

Künftig erfolgt laut Info der Stadt eine verdichtete Kontrolle, das heißt, es wird weiterhin die jährliche Übergehung nach dem Winter stattfinden und zusätzlich alle zwei Jahre die Überprüfungen durch eine Fachfirma für Felssicherungen durchgeführt. Warnschilder machen an den Zugängen auf die Gefahren aufmerksam.